“Integration von R in Tableau” ist eine Serie von Blogeinträgen, die sich mit dem Thema R im Kontext der Software-Lösung Tableau auseinandersetzen wird. Im Grunde wird in der Serie geklärt, was R überhaupt ist, was mit R in Tableau alles möglich ist und es werden die häufigsten Fragen vorgestellt und beantwortet. In diesem Blogeintrag geht es um die Beantwortung der Frage, wie Tableau mit R verbunden wird. Im Grunde müssen 6 Schritte ausgeführt werden, damit sich Tableau erfolgreich mit R verbinden kann. Bevor wir zu den 6 Schritten kommen, muss eine Unterscheidung zwischen der Server- und der Desktopversion erfolgen. Die Verbindung mit R über den Tableau Server benötigt im Vergleich zu der Desktop Anbindung 9 Schritte. Des Weiteren wäre dies eher eine Aufgabe für den Administrator und nicht für den Client-Benutzer selbst.

R-Anbindung mit der Desktopversion von Tableau

Schritt 1: Es wird eine “aktuelle” Version von R benötigt. R kann einfach auf der Hompage von R-Projekt geladen werden, oder du nutzt den Link in unserem Download Bereich.

Nach der erfolgreichen Installation von R, muss in Schritt 2 eine GUI für R installiert werden. Empfehlen möchte ich an dieser Stelle das R-Studio, weil dieses eine gelungene Rundumlösung bietet. Das Studio könnt ihr auf der Homepage oder über den Link in unserem Download  Bereich herunterladen.

In Schritt 3 bereitet ihr einen R-Service vor, auf den Tableau zurückgreifen kann. Rserve sorgt dafür, das eine beliebige Applikation auf das R-Modul zugreifen kann. Ihr startet dazu das R-Studio und führt in der Kommandozeile folgenden Code aus “install.packages(“Rserve”)”. Nach dem das Packages Rserve erfolgreich installiert wurde, muss folgender Code “library(Rserve);Rserve()” ausgeführt werden, um Rserve zu starten. Nach dem der Rserve gestartet wurde, muss aus Tableau heraus eine Verbindung zu diesem hergestellt werden.

In Schritt 4 öffnen wir eine Tableau Arbeitsmappe und navigieren zu dem Menüpunkt Hilfe (oben rechts in der Ecke), wählen den Unterpunkt Einstellung und Leistung. In diesem muss der Punkt “Verbindung zum externen Dienst verwalten” ausgewählt werden.

Tableau R AnbindungTableau Anbindung Schritt 4 “Anmeldung”

Nach der Auswahl des Menüpunktes “Verbindung zum externen Dienst verwalten”, öffnet eine neue Maske in der Informationen zur Anbindung externer Dienste abgefragt werden. Standardmäßig sind Server “localhost” und Port/API-Schlüssel: “6311” vorbelegt. Diese Belegung könnt ihr so belassen und einfach auf OK klicken. Wer sich dennoch nicht ganz sicher ist, der nutzt zuerst die Funktion “Verbindung testen”. Meine Empfehlung ist immer die Verbindung zu testen, denn ihr erhaltet keine Feedback  von Tableau, ob die Verbindung erfolgreich war oder nicht, falls ihr die Angaben mit OK bestätigt.

Tableau Anmeldemaske zu einen externen Dienst

Tableau R-Anbindung Schritt 4 “Anmeldung”

Nun fügen wir in Schritt 5 ein berechnendes Feld unter der Verwendung eines R-Paketes ein. Um zum Beispiel die “Outlier”  zu bestimmen Mithilfe des mvoutlier Paket. Die Berechnung könnte wie folgt aussehen:

IF SCRIPT_REAL “libarary(mvoutlier); sign2(cbind(arg1))$wfinal01”, SUM([Profit])) = 0 THEN “Outlier” ELSE “Normal” END

Schritt 6 ist die Installation fehlender Pakete. Es gibt eine Vielzahl an Paketen, die die R-Community zur Verfügung stellt. Jedes der Pakte kann gedownloadet und in Tableau verwendet werden. Aber wie werden neue Pakete hinzugefügt? Wie in Schritt 3 und 4 öffnen wir dazu das R-Studio und wählen über den Menüpunkt “Tools” Paket installieren aus. Nun suchen wir nach dem gewünschten Paket. Nachdem dieses gefunden wurde, lassen wir R-Studio dieses installieren, indem wir auf  “Install” drücken.

R-Anbindung mit den Tableau Server

Die Anbindung und Bereitstellung des Rserve auf dem Tableau Server wird meist vom Server Admin ausgeführt, dennoch möchte ich euch zeigen wie R an den Tableau Server angebunden wird. Dabei sind die Schritte 1, 2, 3 und 6 indentisch mit dem Desktop Client. Der Admin installiet R (Schritt 1) und das R-Studio (Schritt 2) auf der Serverlandschaft. Danach startet er den Rserve Dienst (Schritt 3). Auch die Installation der benötigten Pakte erfolgt vom Admin genauso, wie zuvor in Schritt 6 beschrieben (Schritt 4). Danach erfolgt die Konfiguration des Tableau Servers und diese wird in 5 weiteren Schritten durchgeführt.

Schritt 5:  Stoppen des Tableau Servers

Schritt 6: Öffnen des Eingabeaufforderungsfensters als Administartor und Bearbeitung der Tableau Server bin directory. ((32-bit) C:\Program Files (x86)\Tableau\Tableau Server\9.1\bin oder (64-bit) C:\Program Files\Tableau\Tableau Server\9.1\bin)

Schritt 7: Nun müssen die host adress und port values angepasst werden. Dazu müssen folgende Commands eingegeben werden: 1) tabadmin set vizqlserver.rserve.host <ip address of Rserve> 2) tabadmin set vizqlserver.rserve.port <Port vom Rservse>

Schritt 8: Nach der Eingabe der Commands müssen diese noch mit einem Befehl registriert werden. tabadmin config

Schritt 9: Starten des Tableau Servers

Anhand der Schritt für Schritt Anleitung für den Desktop Client und für den Server, sollte es kein Problem mehr darstellen R erfolgreich an Tableau einzubinden. Viel interessanter als die Anbindung von R, ist der Umgang mit R. Im nächsten Blogeintrag aus der Reihe werden mehrere Praxisbeispiele mit unterschiedlichen Paketen vorgestellt.

Zum vorigen Artikel (Was ist R überhaupt?) || Zum nächsten Artikel (R in der Praxis!)