Mit dem SP2 gibt es auch den Pre-Upgrade Checker für WSS 3.0 (MOSS 2007). Dabei handelt es sich um eine Erweiterung des stsadm um die Operation “preupgradecheck”. Geprüft werden kann hiermit die Kompatibilität der Anpassungen in einer WSS 3.0/MOSS Installation zur neuen Sharepoint Version. Details zum PRe-Upgrade Checker und den enhaltenen Regel gibt es im KB Artikel 960577.

Besonders interessant ist die CustomListView Rule:

The CustomListView rule in Pre-Upgrade Checker can warn that customized list views that will not be upgraded .

Der KB Artikel zu der o.g. Regel ist derzeit leider nicht (mehr) verfügbar. Dort finden sich hinweise auf neue Features in der nächsten Version, wie auch schon MVP Gary Lapointe im letzten Dezember in seinem Weblog geschrieben hat. Dort ist auch ein Auszug aus dem temporär verfügbaren KB Artikel:

A list view that is not upgraded will still render properly in Windows SharePoint Services 4.0. However, it will not inherit any benefits of the new XSLT-based list view, such as SharePoint Designer customization support, conditional formatting, and improved developer experience with XSLT standard-based language support.

Das bedeutet also, dass die ListViews auf XSLT basieren und nicht mehr konvertiert werden müssen um im Sharepoint Designer angepasst werden zu können. Vorteil ist dabei, dass man den Komfort der Anpassung der View über die Listenadministration nicht verliert, sobald eine Anpassung mit dem Sharepoint Designer durchgeführt wird.

Während der Ausführung des Pre-Upgrade Checkers erhält man folgende Statusmeldungen:

preupgrade

Die Ergebnisse werden detailliert in einer .html Datei gespeichert (Beispiel von meinem Demosystem). Inhalt der Datei sind Details zur Farm, Konfiguration, zu den installierten Features, den unterstützen Upgrade Szenarien und weiteres. Unter anderem wird auch folgendes gemeldet:

Upgrading to Windows SharePoint Services 4.0 requires Windows Server 2008 or higher 64 bit edition.

Also wird die nächste Sharepoint Version wohl nicht unter Windows Server 2003 laufen und eine 64bit Plattform vorraussetzen.