„Mit Tableau können wir einen Bericht in vier Stunden erstellen. Mit Excel haben wir dafür eine ganze Woche gebraucht.“ Daten in Erkenntnisse umzuwandeln, ist von kritischer Bedeutung für Projekte aller Größen. Excel ist in vielen Unternehmen, sei es im KMU Umfeld oder im Konzern, schon lange im Gebrauch. Andy Kriebel von Coca-Cola Refreshments hat das so ausgedrückt: „Excel ist ein etabliertes Tabellenkalkulationsprogramm.“ Aber nur Tableau verwandelt Tabellendaten in Business Intelligence zum Selbstbedienen und zwar für jeden von uns. Bei meiner eigenen Arbeit mit Tableau und das Kennenlernen der neuen Features von Tableau 10.1 (Artikel dazu folgt noch…) bin ich auf ein interessantes kurzes Video gestoßen, dass ich euch nicht vorenthalten möchte. In guten 2:40 Minuten erläutern hier Anwender den Unterschied zwischen Tableau und Excel und zwar auf Basis eigener Erfahrungen. Schaut selbst:

Nächste Woche berichte ich euch dann direkt vom BARC Congress für Business Intelligence und Datenmanagement aus Würzburg. Vielleicht trifft man auch den ein oder anderen Leser von datenjungs.de 😉